Das Häuschen im Taddigshörn


 

 

 

 

 

 

Unsere lieben Fellnasen

 


... und damit sind ausschließlich Hunde gemeint.

Hunde wohnen kostenfrei in unserem Ferienhaus. Der Garten ist durch eine Liguster-Hecke und einen Zaun, der um das ganze Grundstück geht,  "dicht".

Sie können Ihren Vierbeiner bedenkenlos im Garten laufen lassen.

Folgendes ist zu beachten:

  • Ihr Hund ist anzumelden.
  • Für den Fall, daß Ihr Vierbeiner gerne auf der Couch liegt, benutzen Sie bitte die "Hundedecken", die Sie bei Ihrer Anreise zur Verfügung gestellt bekommen.
  • Ein Hundebett und vier Näpfe sind im Ferienhaus. Für den Fall, daß Sie mit mehr als einem Hund anreisen, sollten Sie das dazu nötige Equipment mitbringen.
  • Wenn Ihr Hund irgendeinen Schaden im Haus anrichtet, melden Sie ihn uns bitte unverzüglich und wir werden eine Lösung finden.
  • Nicht nur der Gärtner freut sich, wenn die Wiese frei von Hundekot ist. Bitte entfernen Sie ihn, wenn Ihr Hund mal in den Garten macht.  
  • Sie barfen? Wir haben ein Gefrierfach. Allerdings ist es klein. Ein ganz normales "Kühlschrank-Gefrierfach". 

Hunde und Bensersiel

Das heikle Thema "Hunde in Bensersiel". Dazu kann man nur nur eins schreiben: 

"Jeder Jeck is´ anders"

Bitte verzeihen Sie uns den möglicherweise mitschwingenden Sarkasmus in den folgenden Zeilen. Wir haben mittlerweile die verschiedensten Ansichten und Aussagen gehört und gelesen, was den Aufenthalt der Vierbeiner in Bensersiel angeht. Die meisten Gäste sind wie wir der Meinung, daß man durchaus mit Hunden nach Bensersiel fahren kann. In Bensersiel gibt es genug Möglichkeiten, mit dem Hund spazieren zu gehen ... auch am Meer.

Wer allerdings "Agility am Strand" sucht, wird das genau so wenig finden wie den Hundewhirlpool in unserem Garten. Auch die Kurverwaltung hat es bisher leider noch nicht geschafft, Hunden die notwendigen Anwendungen und Massageeinheiten bieten zu können. Menschen, die sich den Urlaub ihres Lieblings so vorstellen, werden tatsächlich nicht glücklich in Bensersiel. 

Natürlich stehen Verbotsschilder am Badestrand! Die Gemeinden verbieten Hunde am Badestrand, da sie in den Küstenregionen, mit ihrer sensiblen Flora und Fauna, unwissentlich eine Gefahr für die Sand- und Dünenlandschaften darstellen.  Dafür bietet Bensersiel einen Naturstrand, ebenfalls am Meer,  das Benser Tief (ein weit ins Land gehender Sielzug) und (wie zu Hause) Felder, wo sich die Hunde austoben können. 
Wir gehen mit unserem Hund in die Restaurants. Bisher hat das noch niemanden gestört.  Jeder hat seine eigene Sicht der Dinge wenn es darum geht, mit seinem Vierbeiner auf unsere schöne Festlandinsel zu kommen. Was unsere Hunde betrifft: die fühlen sich dort pudelwohl.

Spazieren und Toben ...

... am Meer

Obwohl der Badestrand in Bensersiel während der Hauptsaison für Hunde nicht erlaubt ist,  muß die geliebte Fellnase nicht auf einen Spaziergang am Meer verzichten.

Die Gemeinden verbieten Hunde am Strand, da sie in den Küstenregionen, mit ihrer sensiblen Flora und Fauna, unwissentlich eine Gefahr für die Sand- und Dünenlandschaften darstellen. Da zu einem ausgedehnten Spaziergang aber auch der Freilauf und das Toben zählt, gibt es glücklicherweise auch in Bensersiel eine 

Möglichkeit, mit seinem Vierbeiner ans Meer zu gehen. An der Ostseite des Bensersieler Hafens können Hundebesitzer ihre gern gesehenen Vierbeiner auf einen eigens für Hunde reservierten Naturstrand direkt am Naturpark ausführen. Der Weg zum Naturstrand führt vorbei an der "Schifffahrt Langeoog". Geradeaus durchgehen und zwischen der Abtrennung gehen Sie dann auf einen Weg zu, der Sie direkt Richtung Meer und Naturstrand bringt. 

 

... am Siel (Benser Tief) entlang

Zwischen Bensersiel und Esens fließt das "Benser Tief", ein weit ins Land gehender Sielzug, an dem es sich auch sehr schön spazieren gehen läßt.  Auf dem Bild unten sehen Sie einen "Rundgang", der am Benser Tief vorbei geht. Ein ausgedehnter Spaziergang könnte am Benser Tief entlang bis nach Esens führen. 

... auf Feldwegen

Ob im Taddigshörn oder im Lammertshörn ... von beiden Seiten aus kann man sehr gut im Feld, am Siel, bis nach Esens oder einfach nur die große Runde um das Benser Tief gehen. Genauer beschrieben unter den jeweiligen Menüpunkten der Ferienhäuser.